Home » Über mich

Über mich

Über mich Bilder 2


„Ich sehe dich.

Ich sehe deine Schönheit, deine Größe, dein ganzes Wesen. 
Ich bin in Liebe mit dir.
Ich eröffne dir einen Raum, in dem du, du sein kannst.
Ein Raum voller natürlicher Wunder“

Diese Worte beschreiben den Kern meiner Arbeit.
Sie beschreiben meine größte Gabe und meinen Heilungsweg zugleich.

Als Kind hätte ich mir nichts sehnlicher gewünscht als DAS. Einfach jemand der da ist – jemand der mich sieht, mich wertschätzt und mein Wesen anerkennt, so wie es ist. Ich hätte mir gewünscht Raum und Vertrauen geschenkt zu bekommen und ein zu Hause zu haben, das mich von tief innen her nährt. Leider war dem nicht so.

Meine Eltern waren selbst Kinder des Krieges, die eben auch kein solches zu Hause hatten – wie sollten sie es mir geben?

Jahrelang fand ich das Leben ungerecht. Ich spürte, dass so Viele in meiner Generation einfach andere Startbedingungen hatten als ich. Ich selbst musste mich mit existenziellen Fragen rumschlagen. Nichts war selbstverständlich.
Zum Glück hatte ich immer den Tanz, der mich an mich erinnerte.

Mein Leben veränderte sich von Grund auf, als ich 2009 ein Art of Being Seminar bei Alan Lowen besuchte. Dort war ich das erste Mal in meinem Leben in einen Raum, indem ich ganz sein und die Magie des Seins entdecken konnte. Mein Wesen, meine Seele und meine Gaben alles war so Nah, so klar und so wundervoll! Ich fand das, nach was ich mich unwissend schon immer sehnte. Und dann war da auch ganz viel alter Schmerz. Doch dieser Schmerz war nicht der, den ich schon kannte.
Er hatte sich verwandelt, weil ich das Große und Ganze sehen konnte.

Im Laufe der Zeit entdeckte ich mich und meine Gaben immer tiefer. Ich spürte welche Freude und zugleich Heilung es mir und anderen bereitete, wenn durch mich ein liebevoller Raum entstehen kann, indem es so leicht ist mit Körper, Herz und Seele da zu sein!
Und so liebe ich es Menschen in ihrer Größe und ihrer Schönheit zu sehen.

Wir alle sind so viel mehr als die Eine, die Zwei, die Drei…, die wir oft nach außen tragen oder die unser Verstand uns erlaubt für möglich zu halten.
Wir sind so viel mehr als unser Verstand je erfassen kann.
Wir sind wirkliche Mysterien, die es immer wieder neu zu entdecken und zu erleben gilt.
Wir sind unendlich groß und facettenreich!

Genieße deine Entdeckungsreise!

 

Übermich_2

Wie ich zur Fotografie kam…

Ich hatte gerade frisch promoviert und lebte in Berlin als meine innere Stimme zu mir flüsterte: „fotografiere!.“ Ich wunderte mich etwas über die Deutlichkeit und Klarheit dieser Stimme und folgte ihr in tiefem Vertrauen. So kaufte ich mir eine professionelle Kamera und begann zu fotografieren.

Ich fotografierte zunächst die wunderbaren Dinge der Natur und die einfachen, unscheinbaren Erscheinungen des Alltagslebens der Stadt Berlin.

Alles wurde zur Kunst, zur Magie, zur Schönheit!
Ich war zutiefst fasziniert.
Ich spürte wie mein Herz, meine Seele und mein ganzes Wesen sich in der Fotografie ausdrücken und mit den Wundern der Natur verschmelzen können. Es war so neu und unglaublich aufregend.

Ich liebte es beim Fotografieren mich ganz der Energie um mich herum hinzugeben und mich auf mein intuitives Gespür zu verlassen.
Was ein grandioses Spiel: Energien, Lichter, Farben, Nähe, Distanz… Unzählige Möglichkeiten!

Nachdem ich zunächst nur die Natur und das Stadtleben fotografierte, kamen allmählich Menschen vor meine Linse. Ich tat mit ihnen genau das Gleiche wie mit den Wundern der Natur. Ich tauchte in die Energie ein und lies mich intuitiv führen! Es funktionierte! Ich konnte sie abbilden – ihre Wesen und ihre Seelen. Ich war fasziniert und die Menschen auch.
Sie fühlten sich in ihrer natürlichen Schönheit gesehen!

Mit den Jahren vertieften sich meine Wahrnehmungen, mein fotografisches Können und meine Faszination für Menschen.

Bis heute bin ich von jedem Menschen fasziniert und ich liebe es sie zu fotografieren.